WOHNUNG E

Ein Stockwerk in einem denkmalgeschützter Ansitz, 13.Jhdt. im Überetsch, sollte für eine vierköpfige Familie adaptiert werden. Der Wohnbereich ist geprägt durch eine große zentrale Eingangshalle, die sich während der Umbauarbeiten als Wappensaal entpuppte (Jahr 1630 in Secco-Technik). Die besterhaltenen Partien wurden restauriert, der Rest dokumentiert und mit reversiblem Anstrich wieder übertüncht. Die Möbel sind auf Maß gefertigt und z.T. in Mooreiche ausgeführt, der Boden ist aus geölten Eichendielen, in den Nebenräumen wurde ein Kunstharzboden verwendet.