Zughaltestelle Kaiserau

Für das neue Wohnquartier Kaiserau in Bozen wurde ein Planungswettbewerb für eine Zughaltestelle ausgeschrieben, der von unserem Büro im Jahre 2011 gewonnen wurde. Die Haltestelle sollte einfach, funktionell, und linear sein, aber leicht und dynamisch wirken. Der Bahnsteig kragt über das bestehende Viadukt aus und wurde in schalreinem Sichtbeton ausgeführt und mit Streckmetall verkleidet. Die Erschließung erfolgt über zwei gegenläufig auf den Bahnsteig führende geradlinige Kaskadentreppen, die durch die Abstufung gleichsam als schwebendes Element die Anmutung des Gebäudes und dessen architektonisches Volumen bestimmen, sodass es leicht und luftig wirkt.