TRATTERHOF 2011 und 2014

Die Bauaufgabe bestand darin, den Wellnessbereich zu erweitern und aufzuwerten. Im ersten Baulos wurde im Untergeschoss ein Ruheraum samt Sauna und Whirlpool errichtet. Im 2. Baulos wurde ein Freischwimmbad und eine Außensauna der Wellnessanlage hinzugefügt.
Der neue Infinitypool wird unterirdisch über eine Passage vom bestehenden Wellness-Bereich des Hotels aus erschlossen. Über eine Freitreppe erreicht man das obere Niveau und die Außensauna. Es kommen vorwiegend ortstypische Materialien zum Einsatz: Die sichtbaren Fassadenteile der neuen Schwimmschleuse sind aus Naturstein (Pfunderer Silberquarzit), die Sauna ist mit waagrechten Latten aus gedämpften Lärchenholz verkleidet.